Startseite

Pflücken erlaubt!

Pflücken erlaubt!

Vorwald-Früchterl – Mogst mi, nimmst mi!
Das Pflücken ist in der Gemeinde Rettenbach an allen Bäumen mit gelben Bändern ausdrücklich erlaubt! 

Darf ich oder darf ich nicht? Diese Frage stellt man sich immer wieder, wenn man im Herbst an vollbestücken Obstbäumen vorbeigekommt. Durch die nicht eindeutigen Eigentumsverhältnisse fällt im Herbst viel Obst vom Baum ohne schließlich verwertet zu werden. Daher engagiert sich der Vordere Bayerische Wald bei der deutschlandweiten Aktion „Gelbes Band“ und markiert die „Vorwald-Früchterl“ mit gelben Bändern. Diese signalisieren, dass das Obst kostenfrei und ohne Rücksprache geerntet werden darf.

Haben Sie freizugängliche Obstbäume, die Sie markieren möchten, damit sich alle an den Früchten der Bäume bedienen können?
Im Rathaus Rettenbach oder bei OGV-Vorsitzendem Konrad Weinzierl können kostenfrei Bänder zur Markierung der Bäume abgeholt werden.

Um die Suche nach unseren Vorwald-Früchterl zu erleichtern, tragen Sie ihre markierten Bäume bitte unbedingt unter www.mundraub.org ein. Sie müssen sich kostenfrei mit ihrer E-Mail-Adresse und einem Benutzernamen registrieren und können direkt loslegen! Die Einsicht der Fundorte ist ohne Registrierung möglich.

Durch die Markierung der Bäume wird deutlich, dass das Obst geerntet werden darf. Dies führt dazu, dass weniger Obst verrottet und mehr Obst genutzt wird. Durch die Sortenvielfalt an Obstbäumen in der Region ist das ein großer Genuss!

Bitte ernten Sie die Früchte nur an markierten Bäumen und gehen Sie dabei respektvoll mit der Natur um. Das bedeutet auch, dass Sie nur so viel pflücken, wie Sie selbst verbrauchen.
Seien Sie achtsam bei der Ernte – die Ernte erfolgt auf eigene Gefahr!

Weitere Infos finden Sie unter https://www.ile-vorderer-bayerischer-wald.de/…/vorwald-fru…/.