Startseite

Schwester Oberin Maria Reinlindis aus Schmalzgrub geehrt!

Nach der Schule besuchte sie die Klosterschule der Franziskanerinnen in Mallersdorf und schloss 1964 das Examen der Krankenpflegeschule ab. Ihre Erstprofess legte sie 1964 ab, die ewige Profess erfolgte 1969.

Als ausgebildete Krankenschwester kam Schwester Reinlindis nach verschiedenen Einsatzorten vom Krankenhaus Wörth 1997 als Oberin nach Obertraubling an die Caritas-Sozialstation im Bruder Konrad-Haus. Mit teils 25 Mitarbeiterinnen ist sie jeden Tag von früh bis spät für die Mitmenschen da und ist rund um die Uhr für Notfälle in Rufbereitschaft. Nach ihrem 75. Geburtstag übergab sie altersbedingt die Leitung der Sozialstation in jüngere Hände, ist aber weiter mit ganzen Herzen nicht nur im Gemeindegebiet Obertraubling, sondern darüber hinaus in fünf Nachbargemeinden helfend für schwerkranke Patienten, Sterbende und deren Angehörige unterwegs. Für viele Patienten ist sie die Brücke zu Veranstaltungen und Gottesdiensten, fungiert als zuverlässige Lektorin und Kommunionhelferin in der Pfarrkirche und in der Filialkirche St. Michael in Oberhinkofen. Ehrenamtlich im Pfarrgemeinderat Sachausschuss „Soziales“ tätig, liegt ihr besonderes Augenmerk im optimalen Senioren- und Krankenhausbesuchsdienst. Für ihr herausragendes Engagement wurde ihr 2007 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Den Glückwünschen von Bürgermeister Graß schloss sich Pfarrer Helmut Brunner im Namen der Pfarrgemeinde an. „Schwester Oberin Maria Reinlindis Bauer hat in ihrem jahrzehntelangen Einsatz für die Menschen in Obertraubling viele Spuren der Glaubensfreude, der Menschenfreundlichkeit und der Fürsorge hinterlassen.

Sichtlich bewegt dankte Schwester Oberin Marie Reinlindis in ihrer bescheidenen Art für die große Ehre und Auszeichnungen, die ihr zuteilwurde. Wie sie betonte, habe sie nur ihre Pflicht und Arbeit getan. Sie führte an, dass sie seit 1997 gerne mit 25 Mitarbeiterinnen die Arbeit im Bruder Konrad-Haus für die über 120 Patienten in 19 Ortschaften verrichte.

In Würdigung des Wirkens von Schwester Oberin Maria Reinlindis viele Glückwünsche auch von der Heimatgemeinde Rettenbach verbunden mit einem großen Dank für ihr herausragendes Engagement.