Herzlich Willkommen in der Gemeinde Rettenbach

Eingerahmt von den bewaldeten Bergkuppen des Vorderen Bayerischen Waldes liegt in einer romantischen Talmulde in 580 Meter Höhe der Ort Rettenbach. Der Naturliebhaber findet in der von bäuerlicher Landwirtschaft geprägten Gemeinde viele romantische Plätze. Naturnah bewirtschaftete Wälder laden zu Wanderungen ein, der Stausee, Bachläufe und extensiv bewirtschaftet Flächen zu Tier- und Naturbeobachtungen. Im überregional bekannten Naturschutzgebiet Hölle oder Höllbachtal plätschert und gurgelt ein gezähmter Wildbach über und unter große Ganitfindlinge durch ein von Laubbäumen überwölbte immer kühle Schlucht in Richtung Donauebene. Alteingesessene Gastwirtschaften werden von Urlaubern und Einheimischen gerne besucht. Sie bieten kräftig, deftige bayerische Kost zu vernünftigen Preisen. Ein intensives, aktives Vereinsleben stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Einheimischen und bietet für Gäste die Möglichkeit schnell Anschluss zufinden.

 

Einwohner der Gemeinde mit Hauptwohnsitz: 1.862 (Stand: 30.06.2016)

Diese teilen sich wie folgt auf: 

  • Rettenbach (Ortsbereich) 387
  • Aumbach 134
  • Brieberg 108
  • Ebersroith 245
  • Eitenzell 66
  • Haag 258
  • Herrnthann 130
  • Holzmühle 44
  • Langau 71
  • Postfelden 82
  • Ruderszell 62
  • Schmalzgrub 46
  • Rettenbach (weitere Ortsteile, Einöden,...) 173
  • Gesamt 1806
    (Stand 10.10.2017)

Fläche der Gemeinde: 27,11 km²

Die Gemeinde Rettenbach ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Falkenstein.

Weitere interessante Zahlen und Fakten finden Sie in der Veröffentlichung des Bayerischen Landesamtes für Statistik !

Seite drucken

Seitenanfang