(18.04.2017) Qualifizierung zum "Kommunalen Energiewirt"

auch in den Jahren 2017 und 2018 wird die Qualifizierung zur/zum "Kommunalen Energiewirtin (BVS) bzw. Kommunalen Energiewirt (BVS)" weiterhin vom bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert.

Ziel der Energiewende in Bayern ist eine sichere, bezahlbare und saubere Energieversorgung. Eine nachhaltige Energiewende ist nur als Gemeinschaftsleistung von Kommunen, Bürgern, Wirtschaft und Staat erreichbar. Dabei geht es um mehr als nur die Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Energien. Energiewende bedeutet auch eine Wende in der Wärmeversorgung, heißt auch Energieeinsparung und Energieeffizienz, Energiespeicherung und nicht zuletzt auch die Mobilität und die Einhaltung der Klimaschutzziele. Dies sind die Aufgaben, deren Ausgestaltung die nächsten Jahre bis Jahrzehnte prägen wird. Dabei kann die Energiewende nur gelingen, wenn sie auch von
Seiten der Kommunen mitgestaltet und aktiv vorangetrieben wird.

Die Qualifizierung zur "Kommunalen Energiewirtin (BVS)" bzw. zum "Kommunalen Energiewirt (BVS)" soll den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kommunen die Werkzeuge an die Hand geben, um die Energiewende auf kommunaler Ebene strukturieren und effizient umsetzen zu können.

Förderung

Unter der Voraussetzung, dass die vollständige Qualifizierung innerhalb eines zeitlichen Rahmens von zwei Jahren durchlaufen und die Projektarbeit erfolgreich erarbeitet wurde, wird das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie die für eine Kommune anfallenden Seminargebühren (begrenzt auf den Zeitraum bis Ende 2018) übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie in beiliegender Anlage oder unter www.bvs.de/kommunaler-energiewirt oder rufen Sie mich gerne an.

Seite drucken

Seitenanfang